Thema: Änderung der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus —

Busfahrten, Theater unter freiem Himmel und eine größere Auslastung der Hotels: Das Land Niedersachsen lockert die Corona-Beschränkungen weiter.
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,
 
ab dem 08.06.2020 gelten u.a. folgende Lockerungen:

– in Sporthallen dürfen nun wieder die Dusch- und Umkleideräume genutzt werden; es bleibt aber den sonstigen Beschränkungen, die auch für Fitnessstudios gelten
 
– Öffentliche Veranstaltungen und Zusammenkünfte in Vereinen und Freizeiteinrichtungen im Freien (!) mit nicht mehr als 250 Teilnehmern (mit Restriktionen)
 
– an Hochzeiten, Beerdigungen und religiösen Feiern dürfen nun bis zu 50 Menschen teilnehmen; dabei ist die Teilnahme nicht mehr auf den engsten Familien- und Freundeskreis beschränkt (in Friedhofskapellen gibt es aber weiterhin Kapazitätsgrenzen)
 
– Beherbergungsstätten (z.B. Hotels) dürfen bis 80 Prozent ihrer Kapazität ausgelastet sein
 
– Hallenbäder dürfen öffnen (ob diese tatsächlich geöffnet werden, erfahren Sie über den jeweiligen Betreiber)
 
– kulturelle Aufführungen unter freiem Himmel sind unter Auflagen zulässig
 

Hier finden Sie den Auszug aus dem Gesetz- und Verordnungsblatt zur Änderung der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Die neue Verordnung wird am kommenden Montag, 8. Juni, in Kraft treten. Sie gilt dann bis 1. Juli.

Darüber hinaus finden Sie hier die ab dem 8. Juni 2020 geltende Lesefassung sowie hier eine weitere, ab dem 15. Juni 2020 geltende Lesefassung der Verordnung.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen weiterhin gerne zur Verfügung.
Alles Gute, bleiben Sie behütet und gesund!

Ihr

Torsten Jung
Wirtschaftsförderer
Tel.: 0511 4600-406