Bergwerksdirektorenhaus



Dieses mit seinen Giebeln, Erkern und Versprüngen errichtete Haus wurde 1899 für die Direktoren des Kaliwerkes erbaut. Auch andere Direktorenhäuser z.B. gegenüber und im Haus Knappenweg 3 sind sehenswert.

Die auch unter Denkmalschutz stehende Mauer umgibt das Haus und den damals großen Obst- und Gemüsegarten.

Nach Aufgabe des Kalibergbaues 1975 dient es seit 1977 als Wohn- und Geschäftshaus für einen Dachdeckerbetrieb.